Gründung der ARGE 2015 – 875 Jahre Grevenbrück

Am Freitag, den 21.September 2012, soll zur Vorbereitung des Ortsjubiläums eine Arbeitsgemeinschaft gegründet werden. Alle Interessenten sind um 19 Uhr in die Grevenbrücker Schützenhalle eingeladen.

 

Informationen zur frühen Geschichte von Förde / Grevenbrück:

2. Hälfte des 11. Jh.:
Die Burg Gevore (Vore) am Lenneübergang der Heidenstraße und des Römerweges wird Verwaltungs- und Herrensitz der Grafschaft, die aus Teilen der Grafschaft der Rheinischen Pfalzgrafen und der Grafen von Werl neu gebildet wird.

1140/41: Erste Erwähnung eines Edelherren des Geschlechts von Förde.
Henricus de Gevore (Heinrich I. von Förde). Bereits 1118 bis 1127 wird Thiederic comes de Vordei (Dietrich Graf von Förde) als der erste namentlich bekannte Vertreter des Geschlechtes als Urkundenzeuge des Paderborner Bischofs Heinrich II. genannt. Die Zugehörigkeit zum Förder Geschlecht ist allerdings strittig.
(Aus: „Zeittafel“, S. 3)