H. Schneider: „Hat Grevenbrück eine Zukunft?“

Im Jahre 1975, kurz nach der kommunalen Neugliederung und der Entstehung der Stadt Lennestadt, machte sich Hermann Schneider – damals Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Grevenbrück – Gedanken, wie der Ort Grevenbrück unter den veränderten Rahmenbedingungen weiter bestehen und seine Eigenart erhalten könnte. Seine Vorstellungen hat er in einer sehr persönlichen Sichtweise in einer schmalen Schrift niedergelegt, die vom Heimat- und Verkehrsverein herausgegeben wurde.
Auch wenn manche Vorstellungen und Ansichten des Autors kritisch hinterfragt werden müssen, stellen wir im Andenken an Hermann Schneider seine Schrift hier einem größeren Leserkreis vor.

Datei Beschreibung Dateigröße
pdf Schneider_Zukunft-Grevenbrueck Hermann Schneider: "Hat Grevenbrück eine Zukunft?"
7 MB